• Kleine Licht-Kunde

    Lange wusste man nicht, was Licht tatsächlich ist. Im Mittelalter glaubte man teilweise sogar, dass Strahlen von den Augen ausgehen und die Umwelt beim Sehen abtasten. Erst seit rund 100 Jahren scheinen die Fragen zum Licht geklärt.

Das sollten Sie über Licht wissen

Was ist Licht überhaupt?
Physikalisch betrachtet, ist Licht elektromagnetische Strahlung – und zwar nur jener kleine Bereich (zwischen 380 und 750 nm), der für uns Menschen sichtbar ist. Daneben gibt es Gammastrahlung, Röntgenstrahlung, UV, Infrarot, Mikrowellen, Radiowellen. Oft werden auch an den sichtbaren Bereich angrenzende Strahlungen wie Infrarot und Ultraviolett als „Licht“ bezeichnet.

 

Was bedeutet Farbspektrum?
Licht hat verschiedene Wellenlängen, die wir z. B. durch ein Prisma oder eine Regenwolke als Farben wahrnehmen (Regenbogenfarben). Weiß erscheint uns Licht (z. B. Sonnenlicht) nur durch die Zusammensetzung dieser Spektralfarben. Bei künstlichen Lichtquellen lässt sich das Farbspektrum beeinflussen; man kann einzelne Farben betonen.

 

Was bewirken die Lichtfarben?
Blau und Rot sind die Wellenlängen, die das Chlorophyll am besten aufnehmen kann. Deshalb sind diese Farben für die Photosynthese am nützlichsten. Grün kann am wenigsten genutzt werden und wird daher reflektiert oder durchgelassen. Deshalb sehen Blätter grün aus. Überwiegt der rote Lichtanteil, wachsen die Pflanzen zwar enorm, sind aber labil. Ist das Licht überwiegend blau, wachsen sie dagegen extrem langsam, aber kompakt. Optimaler Pflanzenwuchs findet daher bei einem ausgewogenen Anteil von blauem und rotem Spektrum statt.

 

Was versteht man unter Vollspektrum?
Sonnen- bzw. Tageslicht hat das volle Farbspektrum. Mit den sogenannten Vollspektrum-Leuchtstoffröhren wird es mehr oder weniger gut nachgeahmt. Dazu sind mindestens vier unterschiedliche Leuchtstoffe bzw. 5-Banden-Leuchtstoffröhren nötig. Diese Röhren verfügen jedoch über eine wesentlich geringere Strahlungsleistung als 3-Banden-Leuchtstoffröhren. Eine Floskel lautet: „Dreiband besser für die Pflanzen, Vollspektrum besser fürs Auge.“

Anders bei hochwertigen LED-Leuchten (wie z. B. EHEIM powerLEDs für Süßwasser- Aquarien). Diese erfüllen beide Bedingungen. Sie bilden das volle Sonnenlicht-Spektrum ab und haben eine hohe Strahlungsleistung. Damit sind sie sowohl „gut fürs Auge“ als auch hervorragend für Pflanzen.

 

Wie wird Licht gemessen?
Die Maßeinheiten für Licht beziehen sich auf Helligkeit, Lichtleistung, Lichtfarbe und Farbwiedergabe.

• LUX (lx)
LUX bezeichnet die Beleuchtungsstärke (wie viel Licht fällt auf eine Fläche), z. B.: Mittagssonne im Tropensommer 80.000 – 100.000 lx; trüber Sommertag 10.000 – 20.000 lx; Vollmond-Nacht ca. 25 lx; helles Zimmerfenster 4.000 – 2.000 lx.

• Lumen (lm)
Lumen ist die Lichtleistung die von einer Lampe in alle Richtungen abgestrahlt wird. An der Angabe von Lichtleistung (lm) und Leistungsaufnahme (W) erkennt man die Effizienz, z. B.: Glühlampe 10 – 20 lm/W; Energiesparbirne 50 – 85 lm/W; Leuchtstoffröhre T5 80 – 90 lm/W; LED je nach Ausführung 20 – 120 lm/W.

• Kelvin (K)
Kelvin gibt die Farbtemperatur an – also die Lichtfarbe. Niedrigere Werte stehen für den warmen, rötlichen Bereich, höhere Werte für den kalten, bläulichen Bereich.
Die Lichtfarben von Lampen sind in drei Gruppen eingeteilt: Warmweiß 2.000 – 3.000 K (gemütliche, behagliche Stimmung); Neutralweiß ca. 4.000 K (sachliche Stimmung); Tageslichtweiß ab 5.000 K (naturnah). Bei Leuchtstoffröhren spricht man ab ca. 5.300 K von Tageslichtweiß.
Die für Süßwasser-Aquarien wichtigen Werte liegen zwischen ca. 4.000 und 7.000 K. Bei Meerwasser-Aquarien sollten die Werte über 10.000 K liegen.

• Farbwiedergabe-Index (Ra)
Eine weitere Maßeinheit ist der Farbwiedergabe- Index/CRI. Er gibt die farbliche Wirkung an, die das Licht einer Lampe auf farbigen Gegenständen oder Personen hervorruft. Je höher der Wert, desto natürlicher der Eindruck (z. B. im Aquarium).

• Banden-Leuchtstoffröhren
Außerdem spricht man von 3-Bandenoder 5-Banden-Leuchtstoffröhren, wenn diese über 3 bzw. 5 besonders starke Ausprägungen in ihrem Farbspektrum verfügen (siehe auch Vollspektrum).

 

Bitte wählen Sie Ihren Standort aus.